Erw. Bündner Kunstmuseum (Chur)

Bauherrschaft: Hochbauamt Graubünden
Architektur: Barozzi / Veiga, Barcelona
Bausumme: ca. 30 Mio. CHF
Bauzeit: 2014 – 2016
Fotos: Ralph Feiner, Malans

Im neuen Erweiterungsbau des Bündner Kunstmuseums können auf über 1'600 Ausstellungs-
quadratmetern Kunstwerke bestaunt werden. Die Villa Planta und der Neubau der spanischen Architekten Barozzi und Veiga sind durch einen unterirdischen Verbindungsgang erschlossen.

Projektblatt (PDF)