Ovaverva (St. Moritz)

Architektur: ARGE Bearth & Deplazes Architekten AG, Chur / Morger + Dettli Architekten AG, Basel
Bausumme: ca. 70 Mio. CHF
Bauzeit: 2012 - 2014
Fotos: Ovaverva, Daniel Martinek

Eine kompakte Form mit geringer Höhe bietet nicht nur für das neue Bad Raum und Atmosphäre, sondern auch für einen Wellness- und Fitnessbereich sowie ein Restaurant.
Die Besucher des Ovaverva, was „lebendiges Wasser“ bedeutet, geniessen neben dem vielseitigen Angebot eine exklusive Aussicht auf eine einzigartige Bergwelt.

Projektblatt (PDF)