Hochalpiner Holzbau auf über 2’300 m.ü.M. |

Der Neubau der Mottahütte im Skigebiet Lenzerheide (Ostseite, Rothornbahn) verspricht nicht nur einen gastronomischen Höhenflug in gediegenem Ambiente sondern auch anspruchsvolle Architektur.

Mottahütte Lenzerheide Bauphase

Nicht zuletzt aufgrund der Holzbauweise des Restaurants sondern auch die Höhenlage, die Lawinensituation sowie die Baulogistik machen den Neubau zu einem anspruchsvollen Projekt. Mitten im Skigebiet entsteht ein neues Bergrestaurant mit 150 Innensitzplätzen und 220 Aussensitzplätzen mit einem imposanten Ausblick auf die andere Talseite und die umliegenden Bergspitzen. Problemstellungen und Lösungsfindungen im konstruktiven Holzbau begleiteten die Planung und die Ausführung fortlaufend. Der Holzbauteil hat hohen Anforderungen an die Statik (Schneelasten, Lawinenabsicherungen, etc.) und die Bauphysik (Wärmeschutz und Luftdichtheit) auch in der Betriebsphase zu genügen.

Links
Projekt Neubau Mottahütte, Website Bergahnen Lenzerheide
Giubbini Architekten ETH SIA AG